Jahreshauptversammlung der FF Kiel-Suchsdorf 2020

und schon wieder ein Jahr um… Das dachte wohl auch der eine oder andere, denn es war schon wieder soweit. Die jährliche Jahreshauptversammlung stand wieder für den 31.01.2020 auf unserem Dienstplan.

Nach kurzer Eröffnung, konnte unser Ortswehrführer Ralf Hartwig nicht nur unsere Kameraden der FF Kiel-Suchsdorf,sondern auch viele Gäste unter anderem von der Berufsfeuerwehr, dem Stadtfeuerwehrverband, der Bundeswehrfeuerwehr Kiel und aus der Kieler Politik und dem Ortsbeirat begrüßen, die unserer Einladung gefolgt sind. Nach einem kurzen formalen Akt, in dem die Beschlussfähigkeit festgestellt und die Niederschriften des letzten Jahres genehmigt wurden, folgte auch schon der Bericht des Ortswehrführers.

Dort wurde nicht nur eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit, sondern auch die Einsatzbereitschaft der Wehr dargestellt. Mit derzeit 84 Mitgliedern in der Einsatz- u. Reserveabteilung, 9 Mitgliedern in der Ehrenabteilung und 30 jungen Mitgliedernin der Jugendwehr haben wir im Vergleich zu 2019, erneut einen leichten Zuwachs bei unseren Mitgliedern verzeichnen können und immer noch gut aufgestellt. Aber wir mussten leider auch den Weggang einiger Mitglieder hinnehmen, die sich in anderen Gemeinden ein eigenes Heim geschaffen haben, weil es in Kiel einfach kein bezahlbare Eigenheime oder Wohn- und Bauflächen gibt. Weiter gab unser Wehrführer einen Einblick in unseren Ausbildungs- und Dienstbetrieb, der mit unzähligen Stunden alle Kameraden wie jedes Jahr enorm beanspruchte. Dazu kamen noch 18 Lehrgänge auf Landesebene und 28 Lehrgänge auf Ebene des Stadtfeuerwehrverbandes die zusätzlich zu Buche schlagen. Auch erinnerte er an unsere kulturellen Veranstaltungen, wie unser Osterfeuer, Laternenumzug und das Tannenbaumschmücken, die bei unseren Einwohnern großen Anklang finden und damit auch die Wertschätzung und Verbundenheit der Einwohner unseres „Dorfes“ für ihreSuchsdorfer Feuerwehr unterstreicht.

Unsere stellvertretender Ortswehrführer Kristof Schacht präsentierte die Einsatzzahlen, die mit 51 Einsätzen die im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken sind. 17 Brandeinsätzen waren im letzten Jahr abzuarbeiten, wobei der Großbrand einer Lagerhalle in Projensdorf und der Dachstuhlbrand in der Holtenauer Straße noch länger in Erinnerung bleiben werden. Auch wurden wir im letzten Jahr wieder zu 24 Hilfeleistungseinsätzen gerufen. Neben vielen Unwetterbedingten Einsätzen, wurden wir gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr und den anderen Teileinheiten des Löschzug-Gefahrgut zu einem Gefahrguteinsatz in die alte Weide gerufen, wo 700 Liter 53 prozentige Salpetersäure ausliefen. Auch hier waren wir gemeinsam mit den anderen Einsatzkräften stark gefordert und mussten unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Abgerundet wurde unser Einsatzjahr mit 5 Alarmierungen zur Wachbesetzung auf der Hauptfeuerwache und 5 Fehleinsätzen.

Danach berichtete unsere Jugendfeuerwehr über Ihr Dienstjahr. Juegendwehrkamerad Matts Peters sprach von einem Jahr vieler Veränderungen in der Jugendfeuerwehr, da sich durch berufliche Änderungen beim Jugendwart und den Ausbildern, das Gefüge im Betreuerteam etwas verändert hat. Weitere berichtete er von den vielen Aktivitäten, wie beispielsweise der Sommerfahrt nach Hessen auf die Jugendburg Ludwigsstein und den Ausbildungsdiensten. Auch unterstütze uns die Jugendwehr bei all unseren Veranstaltungen, wofür auch hier noch einmal Dank und Anerkennung ausgesprochen wird.

Neben dem Bericht des Brandschutzerziehers und des Kassenprüfers, berichtete unser Gerätewart Daniel Reimann über die Dienste zur Wartung und Pflege an unseren Fahrzeugen und Gerätschaften, die im letzten Jahr gemeinsam mit den Fahrermaschinisten durchzuführen waren. Weiter berichtete er von der sehr guten Zusammenarbeit mit der Abteilung Technik der Berufsfeuerwehr und bedankte sich für die sehr gute Arbeit aller Kollegen der gesamten Abteilung.

Als nächster Tageordnungspunkt stand die Wahl des Jugendwartes an. Dort wurde der Einzelkandidat Daniel Heiden mit überwältigender Mehrheit und großem Beifall zum neuen Jugendwart unserer Wehr gewählt.  

Im Anschluss wurden die Ehrungen und Beförderungen vorgenommen. Ganz besonders sind in diesem Jahr unsere Kameraden Achim Thode und Horst Bohnsack geehrt worden. Beide Kameraden wurden für 40 jährigen aktiven Einsatzdienst in der Feuerwehr Suchsdorf geehrt und wurde dafür mit dem Brandschutzehrenzeichen des Innenministeriums S-H in Gold ausgezeichnet.

Bevor die Gäste das Wort ergreifen durften, wies unser Wehrführer auf einen Punkt hin, der alle Kameraden immer mehr beschäftigt. Es wird langsam eng in unserem Gerätehaus. Mit insgesamt 126 Mitgliedern (aller Abteilungen), haben wir ein Platzproblem. Ein Einsatzfahrzeug muss in einer Halle im Grasweg abgestellt werden, weil wir nur 4 Fahrzeuggaragen haben (5 Einsatzfahrzeuge). Auch eine schwarz/weiß-Trennung ist nicht vorhanden. Dramatisieren möchte unser Wehrführer die Situation nicht, aber irgendwann muss man sich überlegen, wie man das Problem angeht.  

Anschließend hatten unsere Gäste das Wort. Unser Amtsleiter Herr Thomas Hinz und der Stadtwehrführer Hans Bernhard Hassenstein überbrachten nicht nur die Grüße der Berufsfeuerwehr und des Stadtfeuerwehrverbandes, sondern zogen eine kurze Bilanz aus dem vergangenen Jahr und gaben einen kurzen Ausblick auf die Zukunft. So werden alle Freiwilligen Wehren der Landeshauptstadt in den nächsten Jahren mit jeweils einem neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug ausgestattet, was alle Kameraden mit einem großen Applaus aufnahmen. Auch im Rahmen des Katastrophenschutzes sind bereits 2 Löschfahrzeuge des Landes für die Stadt Kiel zugewiesen worden. Auch auf Bundesebene wird im Rahmen des Bevölkerungsschutzes gerade eine neue Serie von Löschfahrzeugen beschafft, wovon auch die Landeshauptstadt Kiel profitieren wird.

Unser Feuerwehrdezernet Herr Zierau, sowie unsere Ratsfrau Dagmar Hirdis, und unsere Ratsherren Andreas Ahrens und Ralph Roick bedankten sich für das Engagement unserer Wehr, hoben gleichzeitig die hohe Einsatzbereitschaft und die engagierte Jugendarbeit hervor, sicherten nicht nur uns, sondern allen Freiwilligen Feuerwehren der Landeshauptstadt auch weiterhin die volle Unterstützung der Ratsversammlung zu und bedankten sich anschließend für die geleistete ehrenamtliche Arbeit.

Danach endete der offizielle Teil der Versammlung und bei einem gemeinsamen Imbiss klang der Abend im kameradschaftlichen Beisammensein mit unseren Gästen aus.

Ihre

Freiwillige Feuerwehr

Kiel Suchsdorf

Liste der Ehrungen und Beförderungen

Ehrungen:

Für 40-jährige aktive Mitgliedschaft erhielt das Brandschutzehrenabzeichen in Gold:

Achim Thode

– Horst Bohnsack

Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

– Maja Grohe

– Niels Spenger

– Andreas Boike

– Riccardo Beck

Für 20-jährige Mitgliedschaft wurde geehrt:

– Sebastian Czaplewski

Für die 30-jährige Mitgliedschaft wurde geehrt:

– Thorsten Goele

– Hans Bernhard Hassenstein

Beförderungen:

Zur Feuerwehrfrau befördert: ​​Mia Bock

– Zum Oberfeuerwehrmann befördert:Nils Sprenger

– Zum Hauptfeuerwehrmann befördert:Morten Fischer

– Zum Löschmeister befördert:​​Peter Thomsen

​​​​​​Robert Kuiper

Veröffentlicht unter FF Kiel-Suchsdorf, Veranstaltung
Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.