Einsatzübung mit den Nachbarn

Am Dienstagabend dem 26.09. fand unsere letzte planmäßige Einsatzübung in diesem Jahr statt. Diese wurde durch zwei Suchsdorfer und zwei Kronshagener Kameraden geplant und durchgeführt. Das wir mit Feuerwehren aus den Nachbarnkreisen üben kommt nicht all zu oft vor, ist jedoch nicht nur für die Kameradschaft wichtig, sondern auch für den Ernstfall, wo jederzeit die Möglichkeit besteht gemeinsam an einem Einsatzort zu arbeiten. Um eine bestmögliche Zusammenarbeit zu üben und die Möglichkeiten des jeweils anderen kennenzulernen nutzen wir diese Gelegenheit. Hierzu rückten beide Wehren zeitgleich von ihren Standorten zu einem leerstehenden Bürogebäude in der Wik aus. Das Gebäude erstreckte sich über 5 Etagen, von den das 2. OG voll verqualmt war. Zudem gab es erschwerte Sichtbedingungen im gesamten Treppenhaus , mit den daran anliegenden Räumen. Beim Eintreffen der Wehren war die Anzahl der vermissten Personen nicht bekannt, es konnten aber bereits 3 Personen, die sich an geöffneten Fenstern im 2. und 3. OG befanden festgestellt werden. Nach kurzer Lageerkundung des Zugführers der FF Suchsdorf, wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet und rasch mit der Menschenrettung über tragbare Leitern begonnen. Parallel hierzu wurde mit dem Innenangriff unter Atemschutz begonnen, der zuerst in das Kellergeschoss führte, da nach Informationen des Pförtners sich dort zwei Handwerker und auch der vermutliche Brandherd befanden. Kurz darauf begannen zusätzliche Trupps unter Atemschutz die weiteren Etagen zu durchsuchen. Insgesamt befanden sich zwischenzeitlich 8 Atemschutztrupps im Gebäude, welche den Brandherd löschten und alle 6 vermissten Personen retten konnten. Außerhalb des Gebäudes war das Führungspersonal mit der Organisation und Koordinierung der Einsatzkräfte beschäftigt, außerdem wurden die geretteten Personen an die Verletzensammelstelle verbracht und betreut, eine Wasserversorgung hergestellt, Licht aufgebaut und diverse Einsatzgeräte in Stellung gebracht. Nach der Einsatzübung und dem Aufklaren der Gerätschaften , fuhren wir gemeinsam zum Feuerwehrgerätehaus Kiel-Suchsdorf, wo wir bei Grillwurst und Kaltgetränken zufrieden auf die erste gemeinsame Übung zurückblickten und auf jeden Fall Wiederholungsbedarf sehen.

Veröffentlicht unter FF Kiel-Suchsdorf, Übung